Newsletter Abonnieren

Duo Raza

Sonntag, 27. April 2014
Einlass 16:00 Uhr, Beginn 17:00 Uhr
Eintritt frei


Schnelle Läufe im Wechsel mit ruhigen Melodien. Farbenfrohe Musik und ständig wechselnde Charaktere. Duo Raza kommt mit frischen Klängen von der Straße – im Gepäck ein buntes Programm, das die Herzen berührt: von fröhlich-heiter bis melancholisch-sanft.

Das Duo formte sich 2013 auf einer Straßenmusiktour durch Prag, Wien, Bratislava und Budapest. Inspiriert von zeitgenössischen Klezmer-Musikern wie der polnischen Kroke Band und Giora Feidmann oder dem weltbekannten Tango-Komponisten Astor Piazzolla nehmen die beiden jungen Musizierenden ihr Publikum mit auf eine Reise, die gefüllt ist mit Emotionen und Spontaneität.

Ihr Repertoire umfasst Melodien und Tänze aus Osteuropa und Südamerika. Ob volkstümlich oder konzertant, auf der Straße oder im Saal, in erster Linie geht es um den Spaß beim Spielen. Das merkt man, die Freude springt schnell auf das Publikum über. Durch abwechslungsreiche Arrangements lassen sie keine Langeweile aufkommen und sorgen für ein vielseitiges Programm.

Markus Korda: Akkordeon/Gitarre und Sarah Herzog: Klarinette


"Bulgar Odessa"







"Sholem sol sajn" - Joachim Jochow